Loslassen

Manchmal lese ich meine Wochenlegung und fühle mich gar nicht betroffen oder angesprochen. Dann denke ich mir – gut, wahrscheinlich spricht sie jemand anderen, irgendwo da draußen an und dafür ist es ja auch gut so. Man muss ja nicht immer alles mitnehmen und sich von allem angesprochen fühlen. Andere Wochenlegungen treffen dermaßen ins Schwarze, dass ich schon am gleichen Tag bestätigen kann „genau so läuft es gerade bei mir“. Die aktuelle Legung für diese Woche, trifft mal wieder mehr als mir lieb ist. Und warum soll es mir besser gehen, als dir? Meine Leichen im Keller sind in diesen Tagen wirklich sehr präsent. Niemand hat gesagt, dass leben auf diesem Planeten leicht sein würden. Ja, sonst wäre es ja langweilig und wir hätten gar nix zu tun und dann wird es nichts mit der persönlichen Weiterentwicklung. Für irgendetwas muss das ganze Chaos ja auch gut sein.

Heute hatte ich nun ein kleines Aha-Erlebnis.

Es ging um einen Machtkampf, den ich schon oft gekämpft habe, in immer wieder anderen Situationen. Mir war klar, dass ich nur verlieren konnte und so hab ich mich in mein Schicksal ergeben und versucht, das Beste aus der Situation heraus zu holen. Der Versuch, den Vorteil aus der Situation zu ziehen und den Blick darauf zu richten, was ich anstelle des „Sieges“ anderweitig an Gutem herausziehen konnte, half mir mich ganz darauf zu konzentrieren. Das negative Gefühle und der Druck gewinnen zu müssen, waren verschwunden.

Und nur wenige Momente später wendete sich das Blatt und ich bekam doch noch meinen vorher erhofften Erfolg. Ganz einfach und mit einem Lächeln. Wie ich immer sage, auf die innere Haltung kommt es an – das LOSLASSEN dessen, was man glaubt unbedingt erreichen zu müssen. Gar nicht so einfach ich weiß! Aber plötzlich, wie von Zauberhand fügt sich alles in die ersehnten Bahnen, was für ein Erlebnis! Vielleicht ist Loslassen der Schlüssel für diese Woche, die Energie die nötig ist um den inneren Knoten zum Platzen zu bringen!